Johanna Bertels

Beisitzer*in

Pronomen: sie/ihr

Alter: 20

Im Vorstand seit: 2021

FÖJ-Jahrgang: 2019 / 2020

Einsatzstelle: Stiftung, Museum und Kulturraum Insel Hombroich (NRW)

Sprecher*innenämter: Ehem. Stellvertretende Landessprecherin und Bundesdelegierte für NRW

Was ich jetzt mache
Direkt im Anschluss an mein FÖJ habe ich eine duale Ausbildung zur MTRA begonnen. Ich darf also als medizinisch-technische Radiologie-Assistentin in der Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie mit Menschen auf dem Weg durch Ihre Krankheit arbeiten.

Was ich im FÖJ gelernt habe
In meinem FÖJ habe ich gelernt wie wichtige gute Zusammenarbeit ist und was für tolle Sachen damit entstehen können; ob in meiner Einsatzstelle, in der nach meinem Jahr weiter die gepflanzten Bäume aus meinem Jahr stehen, oder in der Sprecher:innen-Arbeit, in der unsere vielen Mühen immer noch und immer wieder Früchte tragen.
Ich habe aber auch gelernt, wie wichtig mir gesellschaftliches Engagement ist. Das Arbeiten mit vielen anderen jungen Menschen, die sich so engagiert für ihre Ziele und Forderungen einsetzten ist immer wieder eine Bereicherung.

Was ich im Verein bewirken möchte
Ich bin so dankbar mein freiwilliges Jahr absolviert zu haben, wie viele großartige Möglichkeiten auch nach meiner Zeit als aktive FÖJlerin aus diesem Jahr entstanden sind. Wir müssen allerdings dringend daran arbeiten, dass wir das FÖJ und das öBFD für alle Menschen zugänglich gestalten und bestehende Hürden abbauen. Mir ist dabei auch wichtig, dass wir uns über die für das FÖJ direkt relevanten Themen hinaus für einen gesellschaftlichen Wandel einsetzen, der eine nachhaltige Gesellschaft anstrebt.
Ich bin der Meinung, dass der Austausch zwischen aktiven und ehemaligen FÖJtler:innen für diese gemeinsamen Prozesse sehr wichtig und deswegen fördernswert ist.