Das Jahr 2010/2011

Oktober 2011

Um ein einheitliches und unverwechselbares Corporate Design für den Verein zu schaffen, wird eine Kooperation mit der Beuth-Hochschule in Berlin eingegangen. Drei Studentinnen des Masterstudiengangs Druck- und Medientechnik entwickeln im Rahmen ihres Praxissemesters in Abstimmung mit Malte Hilker aus dem Vorstand ein neues Logo, sowie Vorlagen für die wichtigsten benötigten Dokumente.

August 2011

Der erste FÖJ-Umweltkongress ist ein voller Erfolg. Obwohl weniger TeilnehmerInnen als erwartet den Weg nach Premnitz finden und das Wetter nicht immer mitspielt, erleben die Anwesenden eine spannende Woche, in der praktischer Umweltschutz mit der Vermittlung theoretischen Wissens verknüpft wird. Auf der während des Kongresses stattfindenden Mitgliederversammlung wird einstimmig beschlossen, die Idee des Kongresses weiterzutragen und möglichst eine Nachfolgeveranstaltung 2013 ins Auge zu fassen.

März 2011

Um die Arbeit im Verein und Vorstand zu optimieren wird ein Feedbackbogen an alle Mitglieder versandt. Dieser wird erstaunliche Ergebnisse zu Tage fördern. Ebenso wird nun aktiv auf Seminarfahrten Werbung für den Verein gemacht, obwohl es viele Stunden Fahrtzeit kostet.

Der Vorstand beschließt zum zweiten Mal in Folge am Bündnistreffen für Demokratie und Toleranz teilzunehmen. Hierfür werden bundesweit 6 FÖJler nach Berlin eingeladen.

Der Umweltkongress hat richtig Farbe bekommen und schon viele Unterstützer aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Auch erste Anmeldungen sind zu verzeichnen.

Dezember 2010

Zum ersten Mal wird ein Programm zur aktiven Mitgliederwerbung gestartet welche breite Unterstützung gewinnt. Ebenso wird die Idee eingebracht das sich der Verein aktiver in die jeweiligen Landesnetzwerke für bürgerschaftliches Engagement einbringen soll um so seinen Wirkungsradius im Sinne des FÖJ zu stärken und seinen Beitrag für die partizipative Demokratie zu leisten.

November 2010

Auf der Mitgliederversammlung in Hachenburg wird ein neuer fünf-köpfiger Vorstand gewählt. Er besteht aus den aktuellen Freiwilligen Patricia Unsöld und Lena Fillies, sowie den Ehemaligen Malte Hilker, Aljoscha Bukowski und Sebastian Pfeifer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.